Skip to main content

Alles was Sie über ein elektronisches Türschloss wissen müssen!

Ganz einfach das Smartphone als Haustürschlüssel verwenden durch ein elektronisches Türschloss.

Öffnen Sie Ihr elektronisches Türschloss bequem per App.

Bis vor wenigen Jahren hat man ein elektronisches Türschloss oftmals nur im Gewerbe, sprich bei Firmen

und Unternehmen gesehen. Doch durch die Digitalisierung und Smart Home werden langsam auch immer mehr Privatpersonen auf intelligente Schließlösungen aufmerksam. Im Grunde genommen kann man sagen, dass Smart Home an der Haustüre beginnt.

Ein kurzer Überblick zu den Themen dieses Beitrags

Im folgenden Ratgeber-Beitrag möchten wir Ihnen alle wichtigen und grundlegenden Punkte zu einer Zutrittskontrolle durch ein elektronisches Türschloss übersichtlich und verständlich darstellen.

Inhaltsverzeichnis:


Was ist ein elektronisches Türschloss überhaupt?

Ein klassischer Schließzylinder funktioniert entweder komplett mechanisch oder auch mechatronisch. Sodass in beiden Fällen müssen Sie aber immer einen Schlüssel zum entriegeln der Türe verwenden. Im Gegensatz dazu wird das elektronische Türschloss über ein entsprechendes Signal entriegelt. Dieses elektronische Signal kann je Schloss-Modell zum Beispiel per Fingerabdruck (Fingerprint), PIN-Code oder Chipkarte bzw. Transponder ausgelöst werden. Hierzu kann heutzutage auch das Smartphone verwendet werden. Da die meisten Menschen ihr mobiles Gerät ständig als Begleiter dabeihaben, kann das Smartphone als Haustürschlüssel benutzt werden.


Welche Vorteile bietet Ihnen ein elektronisches Türschloss?

Steigern Sie Ihren Komfort und erhöhen Sie Ihre Sicherheit mit Hilfe einer intelligenten Schließlösung.

Sicherer als ein herkömmliches mechanisches Schloss

Im Gegensatz dazu einer herkömmliche mechanische Schließanlage ist das elektronische Türschloss deutlich sicherer. Vor allem Einbrecher gehen größtenteils davon aus, dass Sie eine Haustüre mit Schlüsselmechanismus vorfinden.

Erhöhter Komfort durch Schlüssellose Öffnung

Dadurch dass Sie keinen Schlüssel mehr zur Entriegelung der Haustüre benötigen, gelangen Sie schneller ins Haus. Es erleichtert Ihnen ebenso das Öffnen der Türe mit zum Beispiel vollgepackten Einkaufstüten. Somit erhalten Sie einen barrierefreien Zugang.

Ausgesperrt gehört der Vergangenheit an

Wer kennt das nicht. Man muss noch einmal kurz vor die Türe und schon fliegt die Türe zu. Der Schlüssel im Haus und weit und breit keine Hilfe in Sicht. Durch das elektronische Türschloss können Sie ganz gelassen wieder per Fingerabdruck oder per Eingabe des PIN-Codes die Türe öffnen.

Nie mehr den Hausschlüssel verlieren

Schlüssellos durch ein elektronisches Türschloss.

Nie mehr den Schlüssel suchen durch ein elektronisches Türschloss.

Dieses Problem ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern wird bei einer entsprechenden Schließanlage auch sehr teuer. Doch das war gestern. Durch die elektronische Zutrittskontrolle können Sie ganz einfach den verlorenen Transponder oder Zutrittskarte die Berechtigung löschen. Einen neuen Chip können Sie kinderleicht selbst programmieren. Bei einem Fingerprint Türschloss (Fingerabdruck) oder Code-Schloss können Sie sogar gar nichts verlieren. Maximal den PIN vergessen.

Übersicht über alle Zutritte ins Haus durch ein elektronisches Türschloss

Ab sofort können Sie nachverfolgen wer, wann und wie ins Haus kam. Durch entsprechende Protokolle ist dies je nach Schloss-Modell über eine App oder den Computer abrufbar.

Langlebige Batterien und einfach auszutauschen

Die heutigen elektrischen Schlösser sind sehr stromsparend, wodurch die Batterie sehr langlebig ist. Nichtsdestotrotz ist jede Batterie irgendwann einmal leer. Das Tauschen der Batterie erfolgt aber in den meisten Fällen in wenigen Minuten. Einige Türlösungen haben sogar bereits einen aufladbarem Akku. Damit sind diese Lösungen auch och sehr umweltfreundlich.


Was für Nachteile haben elektrische Türschlösser?

In der Regel sind elektronische Schlösser teurer als mechanische Schließsysteme. Des Weiteren sollten Sie bezüglich des Akku- bzw. Batteriebetriebs auch Ersatzbatterien zu Hause haben. Allerdings sind die neuen Lösungen auch mit einem Alarm ausgestattet. Dieser weißt Sie rechtzeitig darauf hin, dass die Batterie gewechselt oder der Akku geladen werden muss.


Welche Varianten der Zutrittsberechtigung gibt es?

Je nach Typ des elektrischen Türschlosses gibt es unterschiedliche Zutrittsmöglichkeiten. Einiger der neusten Systeme lassen auch eine Kombination von mehreren Zutrittsarten zu.

RFID Türschloss – öffnen per Transponder oder Chipkarte

Das Öffnen bzw. die Berechtigung erfolgt über ein Identmittel, welches einen RFID-Chip verbaut hat. So ein Identmittel kann ein Schlüsselanhänger (Transponder) oder auch ein Ausweis (Chipkarte) sein.

Fingerprint Türschloss – Fingerabdruck als Schlüssel

Verwenden Sie Ihren individuellen Fingerabdruck als neuen Haustürschlüssel. Dafür nutzt man das dazugehörige Touchpad. Das entweder direkt am Türschloss oder auch neben der Eingangstür installiert ist. Der Biometrie-Leser kann je nach Modell ist zu 50 unterschiedliche Fingerabdrücke speichern.

Türschloss mit Code – mit dem PIN die Türe öffnen

Diese Variante gehört zu den ältesten Berechtigungsvarianten bei Zutrittskontrollanlagen. Das Türschloss hat eine entsprechende Tastatur zur Eingabe des Zahlencodes. Sie können Ihre individuellen PIN-Codes eingeben. Problemlos können die PIN’s auch wieder gesperrt bzw. geändert werden. Weder den Schlüssel noch einen Transponder können Sie verlieren. Nur den PIN dürfen Sie nicht vergessen.

Bluetooth Türschloss – Zugangsberechtigung mit dem Smartphone

Sie erhalten Zutritt ins Haus oder Wohnung durch Ihr Smartphone. Den Zugang können Sie entweder über Bluetooth ermöglichen. Hinzukommt eine zweite Möglichkeit, indem Sie das elektrische Türschloss in Ihr WLAN-Netz integrieren. Gerade für Privatpersonen ist dies eine sehr interessante Türlösung. So ein elektronisches Schloss kann einfach installiert werden. Die Steuerung und Verwaltung funktioniert komplett über eine App. Außerdem können Sie auch Gastzugänge mit zeitlich eingeschränkten oder befristeten Berechtigungen erteilen. Eine intelligente Türlösung ist hier das Yale ENTR welches viele Features bietet.


Ist ein elektronisches Türschloss sicher?

Definitiv ja, denn zuerst einmal bietet es deutlich mehr sicherheitsrelevante Features wie ein Standardschloss. Zwar haben die meisten Menschen immer noch große Sicherheitsbedenken gegenüber einer intelligenten, elektrischen Türlösung, doch das Gegenteil ist der Fall. Denn im Gegensatz zu einem üblichen mechanischen Schloss kann die elektronische Alternative nicht einfach über einen Mechanismus manipuliert werden. Wodurch Unbefugte (Einbrecher) sich einen schnellen Zutritt verschaffen können.


Ein elektronisches Türschloss nachrüsten – ist das möglich?

Heutzutage gibt es bereits entsprechend intelligente Türlösungen zum einfachen nachrüsten für fast jede Türe. Hierzu spielt es fast keine Rolle um welche Art und Größe es sich bei der Tür handelt. Dadurch können Sie auch Ihre Haustüre kinderleicht durch ein elektronisches Türschloss nachrüsten. Allerdings ist es bei der Auswahl wichtig zu wissen, welche Länge Ihr bisheriger Schließzylinder hat.